Schlosspokal 2017

Schlosspkal der Schachfreunde Braunfels

Im Finale des Braunfelser Schach-Schlosspokals standen sich Andreas Diehl und Uli Rilling gegenüber. Diehl behauptete sich gegen die etwas ungestüme Eröffnungsbehandlung und gewann zunächst Material, dann Raum und die Kontrolle über das Zentrum und schlussendlich die Partie und wurde so wie auch im letzten Jahr Schlosspokalsieger, er setzte sich auf dem Weg ins Finale gegen Thomas Kühn, Sebastian Swoboda und Felix Hilgert durch, Rilling seinerseits behauptete sich gegen Sebastian Heiduk, Dr. Horst Gasser und Achim Kriesch durch Siege. Im Bild rechts Andreas Diehl gegen den zweiten Finalisten Uli Rilling.

Beim diesjährigen Schlosspokal sind 14 Teilnehmer an den Start gegangen, das sind drei mehr als im letzten Jahr.

Die erste Runde wurden bis zum 01.09.2017 ausgetragen, die Paarungen (und Ergebnisse) lauten wie folgt:

 

 

Felix Hilgert - Hans-Peter Ewin 0,5 : 0,5 (1 : 0 im Schnellschach)
Uli Rilling - Sebastian Heiduk 1 : 0
Dr. Andreas Diehl - Thomas Kühn 1 : 0
Klaus Kohlmeyer - Rudi Janas - : +
Dr. Horst Gasser - Ralf Stehning 0,5 : 0,5 (1 : 0 im Schnellschach)
Valentin Stripling - Sebastian Swoboda 0 : 1

Freilose zogen Otto Scheuermann und Achim Kriesch.

 

Die zweite Runde (Viertelfinale) fand am Freitag, den 08.09.2017 statt, die Auslosung lautet wie folgt:

 

Dr. Andreas Diehl - Sebastian Swoboda 1 : 0
Felix Hilgert - Rudi Janas 1 : 0
Achim Kriesch - Otto Scheuermann 1 : 0
Dr. Horst Gasser - Uli Rilling 0 : 1

 

Die dritte Runde (Halbfinale) fand am Freitag, den 27.10.2017 statt:

 

Uli Rilling - Achim Kriesch 1:0
Dr. Andreas Diehl - Felix Hilgert 0,5 : 0,5 (1 : 0 im Schnellschach)

 

Finale am 24.11. 2017

Rilling - Dr. Diehl 0:1
 

Die Termine sind auch hier einzusehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schachfreunde Braunfels e.V. 1963 - 2017